Ubuntu (Server) 16.04.2 LTS – statische IP

Während der Installation nutzt man meist DHCP um dem System eine dynamische IP vom DHCP-Server, wie zum Beispiel dem Router, geben zu lassen anstatt direkt eine statische IP. Das ist für das Setup ganz praktisch, aber für den späteren Einsatz im Netzwerk dann schon wieder kontraproduktiv und im Hinblick auf Dienste die der Ubuntu Host zur verfügung stellen soll sowie eventuelles Portfowarding.

WIr editieren die /etc/networking/interfaces mit den nötigen Einstellungen für eine statische IP.

Hier ändern wir folgende Einträge

in die gewünschten Einstellungen ab. In unserem Fall sieht das ganze dann so aus.

Um im VI Editor änderungen in der Datei machen zu können drücken wir entweder “i” oder insert auf der Tastatur.

Wenn wir ferting sind bestätigen verlassen wir den schreibmodus des Editors und speichern diese. mit “:wq” und Enter.

Um die Änderungen wirksam zu machen starten wir das System neu.

Der Host ist nach dem Neustart unter der neuen statischen IP erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.